Schrift grösserSchrift normalSchrift kleiner

Zeitgenossen des Jahrhunderts, Erich Fried

Zeitgenossen des Jahrhunderts, Erich Fried
Bild vergrößern

€ 5,84

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: 3-4 Tage


Erich Fried, geboren 1921 in Wien, floh 1938 nach London, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte. Wegen seines Gedichtbands und Vietnam und (1966) noch heftig umstritten, wurde er spätestens mit den Liebesgedichten (1979) zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Bertolt Brecht.1987 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.Stephan Reinhardt, geboren 1940 in Meißen an der Elbe ...
Hülle leicht beschädigt

NP 14,95 Euro
  In den Warenkorb 


Produktbeschreibung
seit 1957 in Westberlin, seit 1972 in Heidelberg. Verlagslektor, seit 1975 freier Publizist. Doktorarbeit über Robert Musils 'Mann ohne Eigenschaften'. Herausgeber der ersten text + kritik-Hefte über Wolfgang Koeppen und Elias Canetti. Literaturkritiken für Funk und Frankfurter Rundschau, Süddeutsche Zeitung und Nürnberger Nachrichten; Autorenporträts (SWF, WDR); Essays; Herausgeber "Max von der Grün: Auskunft für Leser"; "Lesebuch Weimarer Republik"; "Deutsche Schriftsteller und ihr Staat von 1918 bis 1933"; "Kurt Hiller: Politische Publizistik von 1918 bis 1933".
Hörbuch mit 1 CD
DAV